Bitcoin ist böse! Nur Kriminelle und Drogenabhängige benutzen Bitcoin

Bitcoin ist eine Blase, Bitcoin ist böse, ist Bitcoin nicht nur für kriminelle Drogenbarone?

So, oder so ähnlich lesen sich die Beiträge in den deutschen „Qualitäts-Medien“. Ich frage mich in solchen Fällen immer von welchem Planeten diese Menschen kommen, die so etwas schreiben, jedoch kann man verstehen, das die Elite ihr geliebtes Versklavungsinstrument das Fiatmoney nur ungerne Brökeln sieht.

Der Bitcoin und Kryptowährungen im allgemeinen bilden eine Gefahr, ein neues Machtgefüge, das natürlich mit Unbehagen betrachtet wird.

Man kann den Bitcoin nicht kontrollieren, es ist ein dezentrales in sich geschlossenes System, in das nur eingegriffen werden kann, wenn die Mehrheit der Benutzer diesem zustimmt.

Es ist zudem weniger transparent als Fiatmoney und kann nicht vom Staat, oder anderen mafiaartigen Organisationen, wie Gerichtsvollziehern eingezogen werden.

Ist deswegen Bitcoin böse? Tummeln sich hier nun die Drogendealer und Kinderschänder, so wie es in den Medien immer berichtet wird?

Natürlich gibt es immer zwei Seiten der Medaille, niemals nur eine. Ja, es gibt kriminelle Strukturen, aber gibt es diese nicht auch mit dem Dollar, oder dem Euro?

Das kann man nicht verhindern. Mit einem Messer, kann man sich entweder ein Brot schmieren, oder jemanden damit verletzten. Ist deshalb das Messer böse? Sollten wir Messer verbieten?

Natürlich nicht. Bitcoin und Kryptowährungen im allgemeinen bieten unzählige Möglichkeiten für die Zukunft und jede Währung ist nur so gut, wie deren Benutzer.

Bitcoin wird wachsen und so auch die Benutzerzahl von ungefähr 11 Millionen. Das ist noch nicht einmal 0,04 Prozent der Weltbevölkerung, sprich das Wachstumspotenzial ist unglaublich und mit diesem Wachstum kommen viele tolle Menschen und diese machen den Unterschied. Der normale Mensch will in frieden mit seiner Umwelt leben und diese Welt zu einem schöneren Ort machen. Warum also nicht zusammen mit dem Bitcoin? Wir haben jetzt die Wahl, was wir daraus machen. Eine Zuflucht für Verbrecher ist es schon lange nicht mehr, Bitcoin bedeutet für viele Menschen Hoffnung und Freiheit. Verbreiten wir zusammen diese Idee und machen wir die Welt etwas lebenswerter mit Bitcoin.

„In Bitcoin we trust.“